Versicherung von Einlagen über EUR 100 000

Seit dem 1. 1. 2016 kann das Garantiesystem auch eine erhöhte Entschädigungsumme, die über den Rahmen des Grundbetrags der Versicherung hinausgeht, die sog. vorübergehend hohen Saldi, auszahlen.

 

Wann handelt es sich um einen vorübergehend hohen Saldo?

  • Dem Konto wurde einer der folgenden, gesetzlich festgelegten Beträge gutgeschrieben

a)  Zahlung des Kaufpreises, der sich aus dem Verkauf einer Immobilie ergibt, die laut Katasterevidenz zu Wohnzwecken genutzt wird, sofern der Antrag für das Eintragungsverfahren in das Immobilienkataster vor dem Entscheidungstag (Tag der Feststellung des Insolvenzfalls) eingereicht wurde;

b)  Ausgleich des gemeinsamen Vermögens bei der Scheidung einer Ehe;

c)  Versicherungsleistung im Falle eines Unfalls, Krankheit, Invalidität oder Tod;

d)  Erbe;

e)  Auszahlung eines einmaligen Ausgleichsbetrags aus der Rentenversicherung mit Staatszuschuss oder einer ergänzenden Altersvorsorge;

f)  ausgezahlter Abfindungsbetrag bei Kündigung eines Arbeitsverhältnisses, bei der der Angestellte laut Arbeitsgesetz das Recht auf eine Abfindung hat, ausgezahlter Abfindungsbetrag bei einvernehmlicher Auflösung eines Arbeitsverhältnisses, bei dem der Angestellte laut Arbeitsgesetz das Recht auf eine Abfindung hat, ausgezahlter Abfindungsbetrag bei Beendigung eines Dienstverhältnisses durch eine Dienstbehörde, bei dem der staatliche Angestellte das Recht auf die Auszahlung einer Abfindung hat, und der ausgezahlte Abfindungsbetrag bei Beendigung eines Dienstverhältnisses natürlicher Personen, die ihren Dienst im Sicherheitskorps leisten;

g)  Versicherungsleistungen für Schadensfälle, die durch Straftaten entstanden sind;

h)  Schadensersatzzahlungen für Schäden, die durch Straftaten oder ungerechtfertigte Bereicherung aufgrund von Straftaten, entstanden sind;

i)  Schadensersatzzahlungen für Schäden, die durch die Entscheidung über Haft, Strafe oder Schutzmaßnahmen entstanden sind;

j)  Zurverfügungstellung einer finanziellen Unterstützung für die Opfer von Straftaten.

 

  • Dieser Betrag wurde dem Konto maximal 3 Monate vor dem Entscheidungstag gutgeschrieben

Falls der dem Konto gutgeschriebene Betrag von seiner Art her einer dieser Lebenssituationen zugeteilt werden kann, beginnt für den Kontoinhaber, dessen gesetzlicher Vertreter oder Vormund, die jedoch am Tag, an dem der Betrag dem Konto gutgeschrieben wurde, keinen Zugriff auf das Konto hatten, die dreimonatige Frist erst an dem Tag zu laufen, an dem der Zugriff auf das Konto wieder erworben wird.

  • Einzahler ist eine natürliche Person

 

Wie viel kann im Rahmen der erhöhten Entschädigungsumme ausgezahlt werden?

Die erhöhte Entschädigung wird bis zu einer Höhe von zusätzlichen EUR 100 000 an eine berechtigte Person pro Institution über den Rahmen der sog. Grundvergütung ausgezahlt. Das heißt, dass sich das Gesamtlimit des Auszahlungsbetrags auf ein Äquivalent von EUR 200 000 pro Einleger pro Institution erhöhen kann.

 

Was muss ich machen, um die erhöhte Entschädigung für den vorübergehend hohen Saldo geltend zu machen?

Im Gegensatz zu der Auszahlung von Entschädigungen in Höhe des Grundbetrags, muss der Einleger hier innerhalb von 2 Monaten ab dem Entscheidungstag an das Garantiesystem einen Antrag für die Auszahlung einer erhöhten Entschädigungssumme schicken, und zwar zusammen mit den gesetzlich festgelegten Unterlagen, die den Anspruch auf die Auszahlung der erhöhten Entschädigungsumme nachweisen.

Das Garantiesystem bewertet den Antrag und verständigt innerhalb von 4 Monaten ab dem Entscheidungstag den Antragsteller schriftlich über die Art der Antragserledigung.

 

Für mehr Informationen über die erhöhten Entschädigungssummen können Sie einen Mitarbeiter des Garantiesystems des Finanzmarktes kontaktieren. Die Kontakte finden Sie hier.